Auto kaufen: Schweiz oder Direktimport?


Obwohl die Autopreise momentan fallen ist die Frage “Auto kaufen: Schweiz oder Direktimport” immer noch brennend aktuell. Letzthin wurde ich gefragt was denn wohl die günstigste Art zum Auto kaufen sei.

In die Schweiz müssen grundsätzlich alle Autos importiert werden. Das ist in dem Sinne auch nichts spezielles, abhängig ist eigentlich nur der Weg des Importautos bzw. wie viele sogenannte Zwischenhändler auf dem Importweg liegen.

Ich habe zum Thema ‘Auto kaufen: Schweiz oder Direktimport‘ folgende Grafik unten erstellt. Darin sind fünf unterschiedliche Szenarien eines Autokaufs bzw. Autoimports aufgezeigt.

Die roten Kästchen stellen die Schweizer dar, die türkisfarbenen die Deutschen und die grünen die Dänischen Mitbeteiligten.

Grob dargestellt handelt es sich um diese Auto Kauf Varianten::

  • [1] Standardfall, Auto wird bei der Vertragsgarage z.B. im Wohnort des Kunden “normal” gekauft
  • [2] EU Direktimport eines Deutschen Neuwagens aus Süddeutschland in die Schweiz
  • [3] EU Direktimport eines Dänischen Neuwagens via Süddeutschland in die Schweiz
  • [4] EU Direktimport eines Dänischen Neuwagens selbständig direkt in die Schweiz
  • [5] EU Direktimport eines Dänischen Neuwagens durch einen Direktimporteuer (Dienstleister) in die Schweiz

Nun möchte ich detailliert auf diese vier Autokauf Möglichkeiten für die Schweiz oder Liechtenstein eingehen.

Grafische Darstellung Autoimportvarianten: Auto kaufen - Schweiz oder Direktimport?

Grafische Darstellung Autoimportvarianten: Auto kaufen - Schweiz oder Direktimport? Die roten Kästchen stellen die Schweizer dar, die türkisfarbenen die Deutschen und die grünen die Dänischen Mitbeteiligten.

 

Ausgehend davon dass der Preis beim Schweizer Garagisten 100% entspricht, habe ich versucht die Vergünstigungswerte bei den EU Direktimporten zu schätzen.

Bei der Spalte Zwischenhändler zähle ich die involvierten Firmen zwischen dem Herstellungswerk (z.B. Ford Werk in Genk) und mir als Autokäufer, also dem Kunden.

Nr.
Nr. Farbe Grafik
Preis ca.
Anzahl Zwischen-händlerOkKauf Abwicklung Bemerkungen
1 – Autokauf beim CH Garagisten
rot
100%
2neinDer Standardfall beim Autokauf. Teuer, aber man hat hier sozusagen nichts weiter zu tun als das Auto beim Garagisten abzuholen. Super Dienstleistung aber die bezahlt man mit barem Geld.
2 – EU Direktimport Deutschland (DE Auto)
blau
90%
2neinGünstiger Preis, jedoch muss man sich hier überlegen ob diese eher geringe Preisersparnis den Mehraufwand wert macht. Ich persönlich zweifle eher an dieser Variante (Kostenersparnis-Aufwand stimmt hier nicht überein)
3 – EU Direktimport Deutschland (DK Auto)
braun
80%
3JAObwohl hier bereits drei Zwischenhändler involviert sind, kann eine schöne Preisersparnis erlangt werden. Weshalb? In Dänemark werden auf Neuwagen sehr hohe Luxussteuern berechnet. Für ausländischer Käufer fallen diese hohen Steuern beim Export aber weg. Deshalb die deutlich höhere Preisersparnis.Der Süddeutsche Autohändler kann einem die ganzen Exportangelegenheiten aus Deutschland abnehmen. Der Import-Aufwand in die Schweiz wird so relativ einfach. Mein Favorit! Habe mein eigenes Auto auf diesem Wege in die Schweiz importiert.
4 – EU Direktimport Dänemark (auf eigene Faust)
grün
70%
2jeinOk, sicherlich die absolut günstigste Art ein Neuwagen zu kaufen. Bei der Preisersparnis würde ich sogar nach noch mehr tendieren. Günstiger geht es wirklich nicht mehr – aber der Aufwand? Vielleicht kann der Dänische Autohändler/Garagist beim Export helfen? Dann wäre es sicherlich eine super Variante. Ausser dass man halt nach Kopenhagen fahren muss um das Auto abzuholen…Ich hatte vor Jahren schon mal versucht direkt eine gute Offerte eines Dänischen Garagisten zu erhalten. Hat dann aber nicht so recht geklappt. Also eher was für abendteuerlustige Sparfüchse welche sich gerne in die Autoexport/-import Thematik einlesen möchten.
5 – EU Direktimport Dänemark (Direktimporteuer)
orange
99%
3jeinDies ist eine Ähnliche Variante wie der Autokauf beim Schweizer Vertragsgaragisten. Der Service selbst ist top, man hat auch hier nichts weiter zu tun als das Auto beim Direktimporteuer abzuholen. Aber die Preisermässigung? Liebe Schweizer Direktimporteuere, ich habe mir von Euch auch Offerten kommen lassen, musste dann aber bei ALLEN feststellen dass der Preis in etwa gleich war wie der Garagist mit Rabatt. Teilweise sogar teurer!Diese Erfahrung habe ich im Frühling 2011 gemacht, inzwischen haben die Schweizer Direktimporteure sicherlich reagieren müssen und werden die Preise wohl auch deutlich gesenkt haben (persönliche Annahme).Ein kleiner Unterschied hierzu ist Auto Lorenz aus Schaan/Liechtenstein. Dies sind Direktimporte aus Österreich, da ist doch ein schöner Preisnachlass zu erreichen.

Nun ist folgende Frage beantwortet?

Auto kaufen: Schweiz oder Direktimport?

Ja, aus meiner Sicht schon. Meine Empfehlung aus eigener Erfahrung ist die Variante 3: “EU Direktimport aus Deutschland (Dänisches Auto)”.

Mein eigenes EU Auto habe ich via Blankenhorn Automobile aus Friedrichshafen am Bodensee in die Schweiz importiert. Zu diesem sehr guten Autohändler habe ich einen Autokauf Erfahrungsbericht geschrieben den Sie auch gerne lesen können.


Leave a Reply

Your email address will not be published.