Multivan Import: Erfahrungsbericht


Hallo, herzlichen Dank für die wertvollen Tipps, soeben habe ich meinen neu erstanden Multivan importiert, was alles tipp top geklappt hat.

Sollten mal fragen diesbezüglich eingehen hätte ich hier noch meinen Erfahrungsbericht:

***** Multivan Import CH *****

Den Wagen habe ich bei VW (horsmans et Rosati) in Luxemburg bestellt (inkl. COC & EUR1) zum traumhaften Eurokurs von 1.07 CHF. Zudem ohne MwSt. d.h. Netto ->was keine Rückerstattung nach sich bringt. Nachdem die Verträge unterzeichnet waren und die Anzahlung gemacht wurde die Bestellung ausgeführt.

Ca. 4 Monate später konnte ich mein Fahrzeug in Luxembourg abholen mit CH-Tagesschildern im Gepäck. Da es Winter war und VW keine Winterpneus mehr hatte, fuhr ich in Merzig bei einem Autohändler vor (Vorgängig geklärt ob CH-konforme Winterreifen auf Lager sind) um diese zu montieren.

VW Multivan importieren (CH)Da Frankreich keine klare Aussagen über die Erlaubnis von CH-Tagesbewilligungen machen konnte bin ich ausschliesslich über Deutschland gefahren. In Basel auf dem Autobahnzoll habe ich im Transitgebäude alle nötigen Dokumente einer Spedition übergeben, welche mir die Zoll-Papiere ausfertigte.

Dann liess ich alles abstempeln am D-Transit Zoll und am CH-Zoll habe ich mit all den Papieren die Einfuhr gemacht (alles im Transit Gebäude).

10 Min. später zahlte ich die MwSt. & Automobilzoll, klebte die Autobahnvignette an und fuhr nach Hause.

Am Folgetag habe ich den Abgastest mit dem vorab erworbenen Abgaswartungsdokument ausführen lassen. Umgehend habe ich auf der Seite des Strassenverkehrsamts Zürich alle Dokumente hochgeladen und sobald diese geprüft waren kriegte ich ein Termin … für Folgetag 🙂

Kontrolle ging reibungslos und 20 Minuten später konnte ich die CH Nummernschilder montieren und losfahren.

Multivan Import – Wenig Aufwand – Abenteuer und dies für eine Ersparnis von Netto CHF 17’000!!

Herzliche Grüsse
M.


Leave a Reply

Your email address will not be published.