Beschreibung EU Auto Reimport Ablauf


Das grafische Ablaufdiagramm zum privaten EU Auto Reimport ist mittlerweile doch sehr umfangreich geworden. Eine kleine Anleitung dazu ist sicherlich hilfreich.

Zu jeder Aktion/Durchführungsschritt oder zu jedem Formular/Dokument ist hier eine entsprechende Notiz beschrieben.

EU Auto Reimport Ablaufdiagramm / Grafische Ablauffolge

Siehe grafisches Ablaufdiagramm, am besten in einem neuen Browserfenster öffnen oder ausdrucken auf A3

EU Auto Reimport Schweiz Ablaufdiagramm mit Einfuhr und Ausfuhr-Aktivitaeten

 

EU Auto Reimport Beschreibung jedes einzelnen Ablaufschrittes

A) Einlesen in die Thematik “EU Fahrzeug Reimport”.

B) Entscheid ob einsolcher Reimport (auch Direktimport, Eigenimport oder Grauimport genannt) überhaupt in Frage kommt.

C) Internet Suche nach Süddeutschem Direktimporteur bzw. Autohändler.

D) Konfiguration EU Neuwagen oder suche nach Vorlauf-Fahrzeug oder Lagerfahrzeug.

E) Direktimporteur bzw. Autohändler Offerten und Informationen einholen. Hier gibt es interessanterweise deutliche Preisunterschiede. Vermutlich je nachdem woher der Deutsche Autohändler das Fahrzeug importiert (Dänemark, Niederlande, usw.).

F) Abklären mit Autohändler in wie weit er bei der Ausfuhr aus Deutschland helfen kann und was diese Dienstleistung kostet. Bei der Einfuhr in die Schweiz wird er meist nicht helfen können, dies ist aber auch nicht nötig da es selbständig problemlos gemacht werden kann.

G) Hat man sich dann für einen Autohändler und ein Fahrzeug entschieden, dann kann wie folgt weitergefahren werden:

1) Der Autohändler sendet einen Kaufvertrag (E-Mail / PDF), der muss unterschrieben und an ihn zurück-gemailed werden.

2) Ich selbst habe dann gleich ein eigenes Euro Konto bei der Bank eröffnet und den Kaufbetrag vom Schweizer Franken Konto überwiesen. Das bedeutet dass ich zum Zeitpunkt der Bestellung also den kompletten EUR Betrag bereits fixiert habe. Somit hat man kein Wechselkurs-Risiko mehr. Sollte sich der EUR-CHF Kurs während der teilweise mehrmonatigen Wartezeit bis zur Lieferung ändern, so kann das eine äusserst unliebsame Überraschung ergeben (natürlich kann man auch Glück haben und der Euro ist noch billiger). Das ist mir als verantwortlicher Familienvater aber zu riskant. Ich möchte hier absolute Sicherheit und demzufolge habe ich persönlich die Euro gleich bei Vertragsabschluss gekauft!

3) Das Auto ist nun durch den DE Händler bestellt worden (vermutlich bei seinem dänischen Partner). Jetzt sollte man bereits mit dem deutschen Autohändler den späteren Bezahlvorgang klären. Je nachdem muss jetzt schon etwas vorbereitet werden. Es gibt hier verschiedene Ansätze. Es ist sicher auch eine gute Idee vorgängig mit der eigenen Bank zu sprechen und ihre Empfehlung dazu abzuholen. Ich selbst habe bei Abholung bezahlt. Aber nicht in Bar sondern direkt mit Banküberweisung und formeller Bankbestätigung. Hier sollte man auf Sicherheit achten. Ich selbst mag nicht mit CHF 30’000.- in Bar herumfahren (über den Zoll ist dies eigentlich auch nicht erlaubt) und ich mag aber auch nicht vorgängig CHF 30’000.- an einen Fremden überweisen …

4) Mit dem eigenen Schweizer / Liechtensteiner Versicherungsvertreter den EU Neuwagen Reimport besprechen.
– Einholen Vollkasko Offerte
– Nachfragen ob die Vollkasko schon für die Ausfuhr aus DE / Einfur in CH gültig sein kann (die obligatorische Deutsche Ausfuhrversicherung ist nur eine Haftpflichtversicherung, also keine Kaskoversicherung!) – Die Zürich Versicherung ist hier kulant und kann dies machen.

5) Beim Schweizer Strassenverkehrsamt (Motorfahrzeugkontrolle in Liechtenstein) nachfragen wie lange man auf einen Vorführtermin wartet. Wird im Normalfall so zwischen zwei und vier Wochen sein. Die Terminabmache entsprechend einplanen – je nach ungefährem Liefertermin des Autos.

6) Klären über welche Zollstelle die Ausfuhr und Einfuhr erfolgen wird. Anfrage beim entsprechenden Schweizer Zollamt ob die Mehrwertsteuer (8%) und die Automobilsteuer (4%) mit Kreditkarte bezahlt werden kann (JA in Schaffhausen-Thayngen, NEIN in Konstanz-Kreuzlingen, NEIN in Friedrichshafen-Romanshorn, VERMUTLICH JA in Basel). Alternativ kann in Bar immer bezahlt werden.
Die Zollstelle ist auch wichtig da dann bei der Ausfuhranmeldung im Deutschen ATLAS System das Aufuhrzollamt angegeben wird.

7) Wenn Kreditkartenbezahlung am Schweizer Zoll möglich ist, dann klären ob das Kartenlimit ausreicht (z.B. bei Viseca).

… jetzt warten wir einige Tage … bis der Autohändler zirka zwei Wochen vor Lieferung die Fahrzeugdokumente erhält … diese Fahrzeugdokumente kann er uns natürlich weiterleiten …

8) Der Deutsche Autohändler hat vorab einige Dokumente des neuen Autos vom Dänischen Parter bzw. dem Fahrzeughersteller erhalten. Er soll eine Kopie des Fahrzeugbriefs an den Käufer (also uns hier ) senden – am besten als PDF via E-Mail. Auf dem Fahrzeugbrief steht die Fahrzeugnummer, auch Chassis-Nummer genannt.

9) Jetzt sollte auch der effektive Liefertermin klar sein.
– Abgastest Termin bei Autogarage abmachen.
– Vorführtermin beim Strassenverkehrsamt abmachen.

10) Mit der erhaltenen Fahrzeugnummer / Chassisnummer kann man nun bei www.auto-schweiz.ch ein Abgaswartungsdokument bestellen. Dies ist nur nötig falls man den Abgastest bei einer freien Autogarage machen möchte. Bei Werks-/Vertragsgaragen muss das Abgaswartungsdokument nicht selbst organisiert werden, dieses haben die Vertragsgaragen bereits vor Ort zur Verfügung.

… jetzt warten wir einige Tage …der Autohändler wird sich in der Zwischenzeit um den Fahrzeug-Ausfuhr Teil kümmern (insofern er diese Dienstleistung anbietet). Er kümmert sich also um die Deutsche Ausfuhrversicherung mit der gelben Deckungskarte und beschafft das Deutsche Ausfuhrkennzeichen sowie den internationalen Zulassungsschein … dazu wird er von Autokäufer (also uns) einige Informationen benötigen, wie z.B. eine Passkopie, eine Vollmacht zum Besorgen des Ausfuhrkennzeichens und so weiter … er wird sich sicherlich melden …

11) Inzwischen sind sicherlich auch die Offerten der Schweizer Versicherung eingetroffen. Entscheid und auch Vertragsunterschrift CH Autoversicherung abschliessen. Es fehlt der Versicherungsgesellschaft aber noch die Stammnummer – die erhält man dann aber erst bei der Einfuhr beim Schweizer Zoll.

12) Das Auto wird meist via Spedition zum Deutschen Autohändler/Direktimporteur vors Haus geliefert.
Der Deutsche Autohändler stellt alle nötigen Fahrzeugdokumente und Ausfuhrdokumente zusammen und bringt das Ausfuhrkennzeichen mit Plakette an.

13) Wir gehen nach Deutschland. Da dies doch etwas weiter weg ist, empfehle ich nicht unbedingt zu gehen, sondern eher ein öffentliches Verkehrsmittel anzuwenden.
Von Feldkirch fährt z.B. ein Inter-City direkt nach Friedrichshafen. Fahrzeit in etwa 1 Stunde, kostet so um EUR 14.-
Nicht vergessen:
– Personalausweis oder Pass
– Schweizer Autobahnvignette
– Bargeld Euro für diverse Ausgaben wie Mittagessen, Ausfuhrkosten, Fähre usw.
– Kreditkarte oder Bargeld CHF für Schweizer Mehrwertsteuer / Automobilsteuer
– Mobiles Navigationssystem für den Heimweg
– Auto Apotheke

14) Beim Deutschen Autohändler bezahlt man das Auto wie zuvor abgemacht. Man erhält folgende Unterlagen:
– Kaufvertrag
– Fahrzeugbrief Teil I und II
– Lieferantenbescheinigung des Herstellers
– Ausfuhrversicherung Deckungskarte gelb
– COC EU/EG-Übereinstimmungsbescheinigung
– Internationaler Zulassungsschein
– EUR.1 Wahrenverkehrsbescheinigung
– Übergabeprotokoll vom Autohändler
– Verbringungsnachweis vom Autohändler
– Betriebsanleitung in Dänisch und Deutscher Ausführung
– Serviceheft (vermutlich nur in original Dänisch, da es einen Stempel des Dänischen Autohändlers enthält – Beginn der Garantie)
– Rechnung
– MRN Nummer aus dem ATLAS System zur Ausfuhranmeldung

15) Das neue Auto muss nun noch zum Deutschen Binnenzollamt. Da werden mit der MRN Nummer kurz die Ausfuhrdokumente verifiziert und die Fahrgestellnummer physisch am Auto abgelesen und mit den Unterlagen abgeglichen. Einfach den ganzen Stapel Dokumente dem Zollbamten übergeben, er stempelt dann und gibt alles zurück. Die Fahrgestellnummer ist bei den neuen Autos auch schon direkt hinter dem Scheibenwischen an der Frontscheibe angebracht. Der Zöllner muss nicht mal runklettern.
Wir sind selbst mit dem neuen Auto vom Autohändler zum Binnenzollamt gefahren. Unser Autohändler ist uns mit seinem Privatwagen vorausgefahren und hat uns auch rein ins Binnenzollamt begleitet (In Friedrichshafen ist dieses direkt bei der Messe bzw. den Zeppelin Hallen – das liegt sowieso auf dem Rückweg richtung Fähre).
Dauert höchstens 10 Minuten. Danach verabschiedung vom Autohändler.

ÄNDERUNG ab Januar 2012: Mein Deutscher Autoimporteur Blankenhorn Automobile aus Friedrichshafen hat mich informiert dass er den Teil “Binnenzollamt” nun auch für seine Kunden erledigt. Schön, somit hat der Autokäufer auch mit dem Binnenzollamt nichts mehr zu tun, der EU Autoimport in die Schweiz wird also noch einfacher!

16) Fahrt zum Deutschen Grenzzoll. Diesem Zollbeamten haben wir auch wieder den ganzen Stapel Dokumente zugeschoben. Kurzer Abgleich der Dokumente, erneuter Check ob die Fahrgestellnummer am Auto mit derjenigen aus den Dokumenten übereinstimmt. Stempelei der Dokumente. Fertig. Schluss. Dauerte in Friedrichshafen Fähre Bodensee Zollamt höchstens 10 Minuten.

… wir persönlich sind via Fähre von Friedrichshafen über den Bodensee nach Romanshorn eingereist… Direkt nach dem Zollgebäude ist ein Tourismusbüro in welchem man das Fährenticket kaufen kann. Eigentlich könnte man auch direkt auf der Fähre bezahlen. Das Auto kostet so um EUR 15.- der Fahrer ist da schon dabei. Wir mussten 40 Minuten auf die Fähre warten, danach 45 Minuten gemütliche Überfahrt über den Bodensee mit Kaffee und Kuchen (wobei der Kaffee geschmacklich eher in Richtung Schiffsdiesel tendierte) …

17) Auf der Schweizer Seite dann direkt zum Zollhäuschen gefahren. Achtung in Friedrichshafen ist es nicht das rötliche Häuschen gleich rechts, sondern das Häuschen mitten auf dem Abfahrtsweg so ca. 150 Meter nach dem Fährenanlegeplatz. Wenn man Glück hat wird der Zollbeamte beim Ausfüllen der Einfuhrdeklaration 11.010 ED helfen. Meistens wird man aber offenbar (wie wir auch) direkt zur Spedition nebenan geschickt. Wir selbst waren bei Gondrand im Gebäude nebenan. Diese Spedition erstellt die ganze Einfuhranmeldung sowie auch die elektronische Einfuhrdeklaration im E-DEC Sytem des schweizer Zolls. Kostet für die Speditionsfirma ca. CHF 150.- und es dauerte doch so seine 20 Minuten.
Erneut beim Zöllner: Einfuhrdokumente und e-dec sind nun natürlicherweise ok, bezahlung CH Mehrwertsteuer (8%) und CH Automobilsteuer (4%) in Bar bezahlt. Man erhält die Veranlagungsverfügung für MWST und den Zoll. Auch der Prüfbericht 13.20A mit Stammnummer wird ausgestellt. Dauerte nochmals maximal 10 Minuten.

ankleben Autobahnvignette und Heimfahrt auf schweizer Autobahn… Je nachdem wie lange das Aufuhrkennzeichen gültig ist könnte nun in der Schweiz umhergefahren werden … aber beachten dass allenfalls keine Kaskoversicherung gültig ist – ausser man hat dies zuvor mit der eigenen Autoversicherung abgemacht…

18) Der Autoversicherung die Stammnummer zukommen lassen. Die Autoversicherungsgesellschaft kann dann eine Versicherungsbescheinigung dem Strassenverkehrsamt zusenden.

19) Abgastest durchführen lassen bei Schweizer Autogarage (Siehe Nr. 10: Abgaswartungsdokument). Dauert ca. 20 Minuten, Kosten CHF 100.-

20) Fahrzeugkontrolle beim Strassenverkehrsamt durchführen. Den ganzen Stapel Dokumente wiederum dem Schalterbeamten übergeben. Dauerte fast 40 Minuten, davon aber nur 5 Minuten in der Fahrzeughalle, danach Papierkram ausfüllen. Wohlgemerkt vom Mitarbeiter, man selbst kann während dieser Zeit Kaffee trinken gehen.

21) Direkt danach zum Schalter für die Fahrzeugimmatrikulation. Der ganze Papierstapel liegt schon bereit da. Man erhält den CH / FL – Fahrzeugausweis und die Fahrzeugschilder. Dauerte nochmals 10 Minuten. Kosten beim Strassenverkehrsamt insgesamt um CHF 100.-

…Nun das Deutsche Ausfuhrkennzeichen abmontieren und das Schweizer / Liechtensteinische Fahrzeugschild montieren. Fertig, schluss, aus…

22) Den CH / FL Fahrzeugausweis sowie die Veranlagungsverfügungen vom Zoll einscannen und dem Deutschen Autohändler zuschicken. Er kann so die DE MWST wieder zurückfordern. War für mich aber nicht relevant da wir das Auto NETTO vom Autohändler gekauft haben. Also bereits ohne MWST. Bei Kauf mit MWST kann diese wiederum vom Autohändler zurückgefordert werden.

Jetzt endgültig fertig, schluss, aus.

Das ganze ist somit gar keine Hexerei. Ein gemütlicher Tagesausflug mit viel Kaffee. Wie gesagt, auf Deutscher sowie auf Schweizer Seite ist jeweils eine professionelle Speditionsfirma involviert. Die ganze Ausfuhr/Einfuhr kann so ganz relaxed angegangen werden.

Kostenersparnis wie auf meinen anderen Berichten mehrmals erwähnt so um CHF 11’000.- für einen nigelnagelneuen Ford S-Max.


18 Responses to Beschreibung EU Auto Reimport Ablauf

  1. Hallo,

    auch von mir vielen Dank für diese sehr gut aufgebaute Seite. Ich bin im besitz von einem Audi 80. Trennen möchte ich mich nicht von dem guten Stück. Werde am 1.1.2012 in die Schweiz ziehen. Meine Frau ist bereits dort.

    Wie verhält sich der Import bei einem Gebrauchtwagen, ist dabei was besonderes zu beachten? Sind die benötigten Dokumente identisch? Wäre es evtl. soagr ratsam das Auto auf meine Frau umzuschreiben?

    Vielen Dank

    Grüße
    Markus

Leave a Reply

Your email address will not be published.