Betrug beim Autokauf im EU Ausland – Hilfreiche Tipps wie dies vermieden werden kann / Sicherer Autokauf im Internet


Zunächst einmal ist grundsätzlich beim Autokauf aus dem Ausland äusserte Vorsicht geboten. Man weiß erst einmal nie, ob der Verkäufer auch tatsächlich liefert.

Wichtigste Regel: Unter gar keinen Umständen Anzahlungen für ein Fahrzeug leisten, dass man nicht mit eigenen Augen gesehen hat!

 

INITIATIVE SICHERER AUTOKAUF IM INTERNET: http://www.sicherer-autokauf.de

» Sie sind Käufer : 1. Vorsicht bei Vorkasse | 2. Gefälschte E-Mails  | 3. Gefälschte Dokumente  | 4. Besichtigung und Übergabe  | 5. Gefälschte Seriositätsbest.

 

Übersicht / Zusammenfassung der Zahlungsweisen beim EU Autokauf

Sichere Zahlungsweise beim EU Autokauf / Direktimport

  • Geldüberweisung bei Fahrzeug Abholung mit Bankbestätigung via Fax unmittelbar bei Auftrags-Ausführung (Sofern der Auto Verkäufer diese Art der Zahlungsabwicklung aktzeptiert)
  • Bestätigter Bundesbank Scheck

Halbwegs sichere Zahlungsart beim EU Autokauf / Direktimport

  • Bargeld (Achtung! Mehr als 10’000 CHF/EUR dürfen nicht über die Grenze mitgenommen werden – Geldwäschereigesetz! Vorher beim Zoll nachfragen)
  • Vorausüberweisung (da muss man den Autoverkäufer aber kennen und Vertrauen haben)

Unsichere Zahlungsweise beim EU Autokauf / Direktimport

  • Western Union
  • MoneyGram

 

Natürlich sind Western Union und MoneyGram grundsätzlich ganz seriöse Finanzdienstleister. Sind super für globale Geldüberweisungen, aber halt nicht unbedingt für den Bezahlvorgang im Waren Import-/Exportgeschäft.

 

 

Weitere Informationsseiten zum sicheren Autokauf im Internet

 

Europäisches Verbraucherzentrum Kiel: Vorsicht Falle – Betrug beim Autokauf im Internet

Ein neuwertiger BMW Cabrio aus England, kaum gelaufen und beste Ausstattung für nur 6.000 Euro? Was wie ein Traumangebot klingt, entpuppt sich jedoch häufig als Betrug. Denn, wer sich auf den Deal einlässt und Zahlungen an ein vom Verkäufer genanntes Treuhandunternehmen leistet, muss damit rechnen, dass er nicht nur das Auto nicht bekommt, sondern auch sein Geld niemals wiedersieht.

Quelle: http://www.evz.de/UNIQ130018827905766/doc1110A.html

 

Anti-Betrug.de: Autokauf via Internet

Seien Sie bei Angeboten aus dem Ausland immer vorsichtig. Nehmen Sie grundsätzlich keine Auslandsschecks zur Zahlung entgegen. Es gibt heute genug Möglichkeiten, Gelder kostengünstig und schneller als per Post (Scheckversand) zu transferieren.

Dem Aussteller des Schecks erzählen Sie bitte, dass Ihr Kreditinstitut keine vorzeitige Gutschrift vornehmen wollte. Bis zur endgültigen Gutschrift bitte keine Überweisungen an den Käufer vornehmen.

Quelle: http://www.anti-betrug.de/Privatpersonen/Betrugsfallen/Autokauf_via_Internet.html

 

Focus.de: Autokauf im Internet / Schnäppchen vom Betrüger

Immer öfter gehen Autokäufer und Verkäufer Betrügern im Internet auf den Leim. Der ADAC rät zu Vorsicht bei Schnäppchenangeboten.

Sie geben sich als solvente Käufer aus und schicken dann ungedeckte Schecks oder locken ihre Opfer Hunderte Kilometer zum angeblichen Traumauto.

Quelle: http://www.focus.de/digital/diverses/autokauf-im-internet_aid_95662.html

 

Autobörsen im Internet – so erkennen Sie Betrüger

Auch wenn man ihnen per E-Mail oder Fax Dokumente verspricht, nur Original_Dokumente zählen und können auf Richtigkeit geprüft werden.

Sie werden in E-Mails mit Absenderangaben bekannter Firmen aufgefordert, verschiedene Fragen über Ihre Bankverbindung zu machen. Hier soll ausspioniert werden, wie und wo Sie am besten betrogen werden können.

Sie haben ein Auto bei einem Händler im Ausland gefunden, das ihren Vorstellungen entspricht, sind aber noch skeptisch. Bietet Ihnen der Händler sofort eine Seriositätsbescheinigung an, dann können sie oft davon ausgehen, dass diese gefälscht ist.

Sollten sie einen Verdacht haben, die Kriminalpolizei oder ein Automobilclub wie ACE oder ADAC hilft ihnen bestimmt weiter.

Quelle: http://www.helpster.de/autoboersen-im-internet-so-erkennen-sie-betrueger_24842

 

Vorsicht beim Autokauf im Internet: die beliebtesten Betrugsmaschen

Vorsicht bei Auslandskäufen! Bei einem Autokauf im Ausland weiß man nie, ob der Verkäufer tatsächlich liefert. Aufpassen sollten Sie daher schon dann, wenn nur aus der Telefonnummer im Angebot deutlich wird, dass sich das Fahrzeug im Ausland befindet. Zudem lässt weder eine Handynummer noch eine Festnetznummer den sicheren Schluss zu, dass der Verkäufer oder die Kontaktperson über den Telefonanschluss sicher identifiziert werden könne

Quelle: http://www.internetrecht-rostock.de/autokauf-internet-betrug.htm

 

Verbrauchernews:  Betrug beim Autokauf / Autoverkauf

Beim Autokauf im Internet sollte man stets die Augen offen halten. Besondere Vorsicht ist geboten, wenn der Anbieter eine Vermittlungsgebühr verlangt. In den meisten Fällen findet keine Vermittlung eines Fahrzeuges statt. Treuhandkonten bieten auch keine absolute Sicherheit.

Quelle: http://www.eurogrube.de/verbrauchernews/betrug-beim-autokauf-autoverkauf.htm

 

 

Hier noch einige Links zum sicheren Gebrauchtwagenkauf

Betrug bei Autoverkauf im Internet nimmt überhand

Beim Autokauf im Internet ist Vorsicht geboten. Das war zwar schon immer so und ist im Grunde genommen eine Lebensweisheit.
Bereits 2003 warnte die Polizei in Niedersachsen vor einer Betrugsmasche, die allerdings nicht nur Käufer, sondern auch Verkäufer betraf: Nachdem ein Pkw zum Kauf im Internet angeboten wurde, melden sich die Täter (zum Teil aus dem Ausland) telefonisch bzw. per E-Mail und täuschen ein Kaufinteresse vor…

Quelle: http://www.golem.de/0707/53347.html

 

Bild.de | Diese Tricks sollten Autoverkäufer kennen:

Scheckbetrug! Die Masche: Kaufinteressenten aus dem Ausland kontaktieren den Verkäufer und akzeptieren meist sofort den Kaufpreis. Unter einem Vorwand wird ein weitaus höherer Scheck an den Verkäufer geschickt, als das Auto kostet.

Der Blick ins Internet ist komfortabel, schnell und die Auswahl riesig. Rund 90 Prozent aller Gebrauchtfahrzeuge werden heute im Netz angeboten.

Quelle: http://www.bild.de/BILD/auto/2011/02/11/internet-betrug-autokauf-tricks/so-schuetzen-sie-sich-vor-abzocke.html

 

Autokauf » Betrug beim Autokauf

Zunächst einmal ist grundsätzlich beim Autokauf aus dem Ausland äußerte Vorsicht geboten. Man weiß erst einmal nie, ob der Verkäufer auch tatsächlich liefert.
Nachdenklich sollte der Käufer werden, wenn eine Vorkasse gewünscht ist. Oft wird hierbei eine Bank wie Wester-Union oder MoneyGram eingeschaltet, die Sicherheit suggerieren.

Quelle: http://www.autowebsite.de/autokauf/betrug-beim-autokauf.htm

 

Antispam e.V. Betrug beim Autokauf im Internet

Wichtigste Regel: Unter gar keinen Umständen Anzahlungen für ein Fahrzeug leisten, dass man nicht mit eigenen Augen gesehen hat!

Quelle: http://www.antispam.de/wiki/Betrug_beim_Autokauf_im_Internet

 

Autokauf im Internet: Betrüger locken mit falschen Traumangeboten

Sie geben sich als solvente Käufer aus und schicken dann ungedeckte Schecks oder locken ihre Opfer Hunderte Kilometer zum angeblichen Traumauto

Mit c’t magazin.tv Beitrag als Stream.

Quelle: http://www.heise.de/newsticker/meldung/Autokauf-im-Internet-Betrueger-locken-mit-falschen-Traumangeboten-109490.html

 

Die Tricks der Betrüger beim Autokauf und Autoverkauf

Beim Autokauf im Internet sollte genau so Vorsicht vorgehen wie bei jedem anderen Geschäft.

Bei der Emailkorrespondenz sollten Sie auf die Emailadresse des Käufers bzw. Verkäufers achten, Betrüger nutzen meist ausländische E-Mail Dienste um ihre wahre Identität zu verschleiern.

Quelle: http://www.automatico.de/autokauf.html

 

Internetbetrug beim Gebrauchtwagen Autokauf: http://www.motor-talk.de/forum/-wichtig-internetbetrug-beim-autokauf-t1547884.html

Betrug beim Autokauf bzw. Autoverkauf: http://www.motor-talk.de/forum/betrug-beim-autokauf-bzw-autoverkauf-t1246526.html?page=21

Komische Autohändler: http://www.motor-talk.de/forum/betrug-beim-autokauf-bzw-autoverkauf-t1246526.html?page=63

Privater Autokauf mit Betrug: http://www.wer-weiss-was.de/theme64/article1361592.html


Leave a Reply

Your email address will not be published.