Dänischer / Deutscher Neuwagen Direktimport nach Schweiz oder Liechtenstein mit relativ wenig Aufwand


Auf vielen Seiten wie z.B. dem TCS ist der Direktimport Personenwagen beschrieben. Selbst habe ich auch schon ein privater Personenwagen aus dem EU Raum in den Schweizer / Liechtensteiner Raum direkt importiert.

Es gibt hierzu grundsätzlich folgende Möglichkeiten:

a) Autokauf in Dänemark, Direktimport von Dänemark mit selbstabholung in Dänemark und verzollung an Schweizer Grenze (habe ich keine Erfahrung)

b) Autokauf in Dänemark, Spedition liefert Auto bis an Schweizer Grenze (habe ich keine Erfahrung)

c) Autokauf bei Deutschem Reimporteur (Autohändler) in Deutsch-Schweizer Grenznähe. Dieser Deutsche Autohändler importiert den Wagen selbst auch aus Dänemark. Wir Schweizer / Liechtensteiner Kunden kümmert dies aber nicht, wir kaufen vom Deutschen Händler zu Dänischen Preisen (Dienstleistungsaufwand wird natürlich abgezogen). Eigene verzollung an Schweizer Grenze (da habe ich Erfahrung sowie auch ein Detailablauf dazu)

d) Schweizer Direktimporteur. Auch in der Schweiz gibt es EU Auto Direktimporteure. Die importieren die EU Neuwagen aktuell aus Dänemark oder den Niederlanden und führen auch die ganze Verzollung aus. Als Kunde in der Schweiz oder Liechtenstein hat man so fast kein Aufwand. Auch ich habe mir offerten von Schweizer Direktimporteuern erstellen lassen. Die waren aber nicht so berauschend, da die Schweizer / Liechtensteiner Werksgaragisten momentan wegen des tiefen Euro Kurses viel Rabatt geben und die Automobilindustrie schöne Vergünstigungspakete anbietet.

Meine Erfahrung liegt also perönlich beim Punkt c) Autokauf im EU Ausland mittels Deutschem Autohändler. Mein Wagen kam aus Dänemark, ich musste aber nur nach Friedrichshafen am Bodensee reisen um das EU Neufahrzeug erhalten zu können.

Ist aus meiner Sicht die beste Variante aus Kosten-Aufwand Sicht.


One Response to Dänischer / Deutscher Neuwagen Direktimport nach Schweiz oder Liechtenstein mit relativ wenig Aufwand

  1. Super Arbeit, das Diagramm, gratuliere!
    Eins verstehe ich hier nicht: warum ist d) nicht besser als c)? Die Gegenargumente (tiefer Euro und so) müssten doch genau so gelten für c)? Oder anders gefragt, warum kann der CH-Direktimporteur aus d) nicht genau dieselben Tarife wie der DE-Importeur aus c) anbieten??

Leave a Reply

Your email address will not be published.