Autokauf EU Import Fachwissen – die Fachseite für EU Reimports (Erklärung Grauimport)


Die Seite www.eu-import-reimport.de zeigt einen guten fachlichen Bericht zum Thema “Der EU Neuwagen Reimport”. Schön wird auch die Historie des EU Auto Imports von Frankreis, über die Dollarpreise in den 80er Jahren sowie die Lira mit dem Italienischen EU Import eingegangen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

“…Der nächste Autokauf kommt bestimmt. So mancher preisbewusste Käufer möchte gerne sparen ….Von freien deutschen Importeuren können Sie hin und wieder bis zu 20 Prozent günstiger einkaufen … die Preisunterschiede sind also enorm denn er hat sich den Neuwagen aus dem europäischen Ausland beschafft und damit reimportiert. Ein Neuwagen kann aus diesem Grunde um 20 bis 30 Prozent günstiger sein als in Deutschland….”
Quelle: http://www.eu-import-reimport.de/eu-neuwagen.htm

In der Rubrik EU Gebrauchtwaren Reimport sind die speziellen Aspekte der Länder Dänemark, Griechenland, Portugal, Spanien, Frankreich, Niederlande, Belgien, Luxemburg, England, Österreich, Schweden und Finnland aufgeführt.

Auch der Rubrik Fachwissen ist ein Artikel gewidmet. Themen darin sind

  • Kaufpreis
  • Reimporte
  • Transportkosten
  • Grauimport

Wobei eben die Bezeichnung Grauimport heutzutags nicht mehr verwendet wird. Es ist beim EU Direktimport/Reimport auch nichts mehr “graues” daran – es ist alles “weiss”. Von der EU selbst wird der freie Wettbewerb beim Autokauf innerhalb Europas gewünscht!


Leave a Reply

Your email address will not be published.